diskurs film Verlag
diskurs film - Kompetenz in Medienwissenschaft

df.4 (1991, 1997)

Klaus Kanzog:

Einführung in die Filmphilologie

Mit Beiträgen von Kirsten Burghardt, Ludwig Bauer und Michael Schaudig

2., aktualisierte und erweiterte Auflage

247 S., 40 s/w-Fotos

ISBN 3-926372-08-7

23,50 € [D]

 

Zum Inhalt:


Filmphilologie beschäftigt sich mit den terminologischen Problemen der ›angemessenen Rede über Film‹; sie geht der Filmanalyse voraus. Die Einführung in die Filmphilologie vermittelt die Kommunizierbarkeit von audiovisuellen Medien mit drei Schwerpunktsetzungen: Das Kapitel »Grundsatzfragen« diskutiert unterschiedliche methodische Ansätze und terminologische Aspekte wie Zeichen- und Textstatus, Handlung, point of view, mise en scène etc. Im zweiten Kapitel »Erkenntniswege« werden anhand konkreter Filmbeispiele die einzelnen Schritte demonstriert und zu bestimmten perspektivischen Vorgehensweisen zusammengefasst. Das Kapitel »Kommunikation« bietet schließlich einen kritischen Überblick über die unterschiedlichen Protokollierungsverfahren, welche im Rahmen der Medienwissenschaft entwickelt wurden.

Der Leser dieser Einführung erhält auf diese Weise sowohl einen Einblick in den Forschungsstand als auch Vorgaben und Anleitungen zu weitergehenden Analysemöglichkeiten von Filmen; darüber hinaus gibt es gezielte Lektüreempfehlungen, die aus dem ›Dickicht‹ der schwer zu überblickenden Filmliteratur zu einer weiteren Beschäftigung mit den jeweiligen Themen anregen.

Im Anhang findet sich neben der Diskussion spezifischer Notationssysteme auch ein Beschreibungsinventar für audiovisuelle Medien. Ein »Abspann« über die Beziehungen von Filmphilologie und Psychologie rundet dieses Handbuch ab, das nun in 2., aktualisierter und erweiterter Auflage vorliegt.