diskurs film Verlag
diskurs film - Kompetenz in Medienwissenschaft

df.2 (1988)

Elfriede Ledig (Hg.):

Der Stummfilm:
Konstruktion und Rekonstruktion

231 S., 29 s/w-Fotos

ISBN 3-926372-02-8

19,50 € [D]


Zum Inhalt:


HERMANN BARTH: Insinuatio. Strategien der Emotionslenkung in den Anfangssequenzen von G. W. Pabsts Die freudlose Gasse (1925).

LUDWIG BAUER: Zeichen und kulturelles Wissen. Die Rekonstruktion des Bedeutungspotentials visueller Zeichen am Beispiel von Menschen am Sonntag (1930).

HERBERT BIRETT: Alte Filme: Filmalter und Filmstil. Statistische Analyse von Stummfilmen.

ELFRIEDE LEDIG unter Mitarbeit von GERHARD ULLMANN: Rot wie Feuer, Leidenschaft, Genie und Wahnsinn. Zu einigen Aspekten der Farbe im Stummfilm.

HILDEGARD LORENZ: Raumstruktur und Filmarchitektur in Fritz Langs Der müde Tod(1921).

SUSANNE OROSZ: Weiße Schrift auf schwarzem Grund. Die Funktion von Zwischentiteln im Stummfilm, dargestellt an Beispielen aus Der Student von Prag (1913).

ENNO PATALAS: Metropolis, Bild 103.

MICHAEL SCHAUDIG: Mit der Zensurkarte auf ›Rattenfang‹. Die Ratten (1921): Aspekte der Überlieferung, Edition und Rekonstruktion eines Stummfilm-Fragments.

WERNER SUDENDORF: Rekonstruktion oder Restauration? Zur Problematik des filmischen Originals. 

Anhang

Stummfilme in Archiven im deutschsprachigen Raum.


---

Die wissenschaftliche Arbeit hat ihren Platz neben anderen Titeln zu dieser Epoche der Filmgeschichte, z.B. Eisner »Die dämonische Leinwand«. (ekz-Informationsdienst, Reutlingen)

Die Beiträge sind allesamt sehr instruktiv, selbst der Fachmann bekommt durchaus noch neue Anregungen für seine Arbeit. Mit diesem Buch wird ein bislang nur wenigen Spezialisten zugängliches Arbeitsgebiet einer breiteren Öffentlichkeit bekannt gemacht. (Filmkunst, Wien)